16 November 2005

Gut gedacht, schlecht gemacht

Irgendwie wird mir immer ganz schlecht, wenn deutsche Agenturen emotionale Werbung machen wollen. Bestes Beispiel ist die neue adidas Kampagne für die Trikos unserer Fußballnationalmannschaft. TBWA Berlin hat es gut gemeint, als sie die Idee hatten den Teamgeist zu inszenieren. Nur warum um Himmels Willen lässt man unsere Kicker überhaupt reden? Wäre nicht ein KOmmentator besser gewesen? Wir wissen doch alle, dass die harten Kopfbälle und das stupide hinter dem Ball herrennen noch keinen einzigen Rethoriker hervorgebracht hat. Siehe diese hochgeistigen Aussagen hochqualifizierter Fußballer.

Keine Kommentare: