28 November 2005

Karaoke Kapitalismus


Fortuna war mir wieder hold: Im communicators club habe ich letzte Woche 2 Karten für die Karaoke Kapitalismus Lesung im Münchner Ampere gewonnen. Ich wäre allerdings auch so hingegangen. 9€ Eintritt halte ich für durchaus vertretbar. Also saß ich gestern auf meinem reservierten Platz in der ersten Reihe und versuchte mir während des Vortrags den Nacken nicht allzu sehr zu verrenken, während die beiden Popstars der Management Literatur Jonas Ridderstrale und Kjell (sprich: kschell) Nordström dem Publikum den Spiegel vorhielten. Streckenweise sehr interessant, wie die beiden populärwissenschaftliche Thesen auf ihre sehr eigene kreative und sehr unterhaltsame Art und Weise interpretieren. Was habe ich mitgenommen?
1) Ein signiertes Buch (hab ich zu den Karten bekommen)
2) Ein praktisches Taschenradio (gab´s auch noch dazu)
3) Weibliche Werte werden immer wichtiger
4) Überleben werden nur die anpassungsfähigsten (Das hat Darwin ja auch schon gesagt, soviel zum Thema Populärwissenschaft)
5) Ausnahme: Wer total dummes Zeug macht und dabei nicht umkommt, ist total sexy und hat dadurch einen Attraktivitätsvorteil.

Mein Fazit des Abends: Wirklich neu war eigentlich nichts, aber die Show war super und man konnte viel lachen (oft sogar über sich selbst). Und wer keine Geld für Präsentationseminare ausgeben will, kann sich hier kostengünstig so einiges abschauen.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Also also,
so ein netter Bericht von der Klassenfahrt und keiner reagiert. Deshalb ein dickes Lob. Super Blooger. Alles tiptop. Gerne wieder.
;-) Oku