29 November 2005

Zuletzt gelesen: The Big Moo


Ich habe mal wieder ein Buch durchgelesen. Und normalerweise verschwindet es jetzt bis auf weiteres in meinem Bücherregal. Mit etwas Glück denke ich vielleicht noch mal später dran und blättere es später noch mal durch, um mich zu erinnern welche Interessanten Thesen diskutiert wurden. Also eigentlich ist das nicht sehr effektiv. Deswegen schreibe ich jetzt zu jedem Buch was ich besonders interessant fand eine kurze Rezension. Ganz einfach, um mir die Inhalte noch mal bewusst zu machen. Vielleicht wird das Lesen so etwas effektiver.

Meine erste kurze Zusammenfassung: The Big Moo
Eigentlich ist das kein zusammenhängendes Buch, sondern ein Sammlung von Beiträgen verschiedenster Leute. Seth Godin hat 33 Personen, die er persönlich interessant fand gebeten über „The big Moo“ zu schreiben. Was ist das? Der Untertitel des Buches erklärt es am besten: „Stop trying to be perfect and start beeing remarkable“.

Das Interessante ist, dass keiner der Beiträge namentlich gekennzeichnet ist.
Die wichtigsten Erkenntnisse in Kürze:

Get Out!
Egal ob Planner oder Praktikant. Jeder sollte sich Zeit nehmen und die Welt da draußen erleben. Fotos machen, in Geschäfte gehen in denen man noch nie war. Einfach Dinge tun, die man noch nie getan hat. Neugierig sein und lernen. Nur so kommt man auf neue Ideen und kann tatsächlich „remarkable“ sein.

Get started fast and cheap!
Nicht immer versuchen alles 100% zu durchdenken. Probieren geht über studieren. Fehler passieren immer und es ist besser wenn man die Fehler schnell macht (wenn sie noch nicht soviel Kosten verursacht haben) und daraus lernt.

Erinnere dich!
Schreib dir interessante Dinge auf, die du gesehen oder gehört hast. Leg ein Ideenarchiv an. (Dieser Blog ist Mein ideen-Archiv).

Erinnere dich nicht!
Beginne jede neue Aufgabe und jeden Tag als ob du gerade neu anfangen würdest. Versuch das was du bereits gelernt hast zu vergessen, wenn du dich mit etwas beschäftigst. (Wieden + Kennedy London haben ja mit „Walk in stupid every morning“ eine ähnliche Philosophie)

Stop being boring!
Man sollte Spaß haben, wenn man etwas tut. Wir sollten uns und das was wir tun nicht immer so ernst nehmen. Meistens tun es die anderen ja auch nicht. Etwas Spaß kann Wunder bewirken.

Keine Kommentare: