01 Dezember 2005

Warum lernen sie nicht?

Über eine neue Studie von SevenOne Media, dem Werbezeitenvermarkter der bekannten Sender wie ProSieben und Sat. 1, habe ich mich extrem geärgert.
In der neuen Studie Time Budget 12 wird behauptet, dass die digitalen Videorekorder, die es Konsumenten ermöglichen Werbung auszublenden oder zu überspringen (z. B. der in Amerika sehr beliebte TiVo) in Deutschland auch in Zukunft keine Rolle spielen werden. Die Absicht ist klar: Bloß nicht die Werbekunden verschrecken.
In Deutschland nutzen laut der Studie bisher ca. 5% der 14-49 Jährigen Befragten ein solches Gerät. Noch lange kein Produkt für den Massenmarkt behauptet SevenOne Media. Das Wachstum stagnierte in den letzten 6 Monaten und das Interesse an einem solchen Gerät ist weiterhin gering.
Ich glaube, dass sich die Sender damit einfach nur selbst beruhigen wollen. Die Menschen ändern ihr Verhalten, weil sich die Welt verändert. Das nennt man gemeinhin "Survival of the fittest". In Amerika haben mittlerweile 2 Millionen Menschen den neuen Video Service von Apple genutzt und sich Mini Videos auf ihren Video iPod geladen. Ohne Werbung! 2 Millionen in 3 Monaten!
Und SevenOne Media steht da und behauptet, dass Timeshifting und AdSkipping uninteressant sind. Ich galube nicht, dass wir soviel anders sind als die Amerikaner. Schön zu wissen, dass auch Unternehmen sich nicht Darwins Theorie entziehen können.

Keine Kommentare: