13 Januar 2006

Armes Auto


Gestern musste ich auf dem Kölner Flughafen 4 Stunden rumkriegen und deswegen habe ich mal eine Tour durch den Flughafen gemacht. Dabei bin ich auf ein Gewinnspiel von Opel gestoßen. Und irgendwie war das ein Trauerspiel.

Da stand nun dieses schöne (wer´s halt mag) Auto auf dem Flughafen rum. Sieht man öfter auf Flughäfen, aber im gegensatz zu diesem Auto stehen sie dann entweder auf einem Podest oder sind irgendwie mehr oder weniger interessant inszeniert. Hier passierte garnichts. Ein paar Tische standen rum. Auf dem Nummernschild stand "Gewinn mich". Irgendwo gab´s eine Losbox. Keine Promtiongirls. Kein Hinweis worum es geht. Nichts. Garnichts. Und folglich war auch wirklich nix los. Ich habe niemanden gesehen, der eine Karte ausgefüllt hat oder sich das Auto mal angesehen hat. Im Gegenteil, die Leute haben einen großen Bogen um das Auto gemacht.

Wer denkt sich den so was aus? Wie kommt man dazu so was vorzuschlagen? Hey wir haben noch ein Auto übrig. Das könnten wir doch dann einfach auf den Flughafen stellen und ein Gewinnspiel draus machen. Die Leute mögen Gewinnspiele und sehen auch gleich den Preis. Das wirkt dann viel authentischer. So ähnlich wurde das wahrscheinlich verkauft.
Obwohl Opels Claim lautet ja auch: Frisches Denken für bessere Autos (und leider nicht für Promotions). Das arme Auto.

Keine Kommentare: