19 März 2006

Noch was gelesen: Von Menschen und Ratten


Auch dieses Buch habe ich eigentlich schon vor ein paar Wochen durchgelesen. Jetzt nochmal die Kurzkritik.
In "Von Menschen und Ratten" erzählt Lauren Slater über einige der berühmtesten Experimente der Psychologie. Das Buch ist deswegen so interessant, weil es sich nicht nur auf die Beschreibung der einzelnen Experimente beschränkt, sondern auch jeweils die Vorgeschichte aufgreift und die gesellschaftlichen Auswirkungen aufzeigt.
Angefangen bei der Skinner Box mit der nachgewiesen werden konte, dass Belohnungen bestimmte Verhaltensweisen positiv verstärken können. Über Festingers Theorie der kognitiven Dissonanz und wie Sektenmitglieder den nichteingetretenden Weltuntergang interpretieren. Bis hin zu Stanley Milgrams Stanford Prison Experiment, das schon nachdenklich stimmt welche Auswirkungen Autoritätsgehorsam haben kann.
Ich lasse dieses mal meine zentralen Erkenntnisse weg, denn jedes der 10 Experimente ist eine Erkenntis über menschliches Verhalten an sich.

Keine Kommentare: