10 Mai 2006

Gelesen: Eine kurze Geschichte von fast allem

Am thailändischen Strand - der übrigens grundsätzlich mit einer roten badeverbotsflagge versehen war - konnte ich auch mal wieder ein dickes Buch durchlesen. Diesmal Eine kurze Geschichte von fast allem.
Also eigentlich ist das Buch eher eine Geschichte der Menschheit und welchen glücklichen Zufällen wir unsere Existenz und diverse technische Errungenschaften zu verdanken haben. Und es gibt jede interessantes Alltagswissen. Z.B. das dass Schneegestöber auf unseren Frensehbildschirmen zu ca. 1% vom Urknall hervorgerufen wird. Oder das jeder Erwachsene mensch in seinem Körper die Energie von ca. 30 großen Wasserstoffbomben gespeichert hat. Oder das Glas fliesst. Sehr langsam zwar, aber in alten Kathedralen sind die Fensterscheiben unten immer etwas dicker als oben, weil das Glas durch die Erdanziehungskraft nach unten geflossen ist.
Auf jeden Fall eine kurzweilige Lektüre für den Strand.

Keine Kommentare: