17 September 2006

Wo sind sie denn?

Was ich mich irgendwie schon länger frage: Wo sind den die Blogs der deutschen Planner? International findet man haufenweise Planner, die noch viel interessanteres Zeug schreiben. Russell Davies hat sich mal die Mühe gemacht eine Übersicht zusammenszustellen.
Aber mir ist kein einziger deutscher Planner bekannt, der einen eigenen Blog schreibt. Lobenswerte Ausnahme ist Sebastian, der gerne im Planning Fuß fassen will und in seinem Blog über Neuigkeiten aus der Planningidylle schreibt.
Warum schreiben denn nicht mehr Planner? Auf der APGD Versammlung 2005 wurde in der Begrüßungsrede ja vehement gefordert, das Planning und damit die Planner eine Vordenkerrolle im Marketing einnehmen sollen. (Ich persönlich war nicht da, aber die Vorträge konnte man sich zumindest als MP3 anhören.) Und Blogs bieten doch eine hervorragende Möglichkeit solche Vorgedanken mal zu äußern und vor allem in der Masse zu vernetzen. Aber irgendwie passiert herzlich wenig in der deutschen Planning Gemeinde. Oder bekomme ich davon nur nichts mit, weil ich kein Mitglied der APGD bin? Findet das Vordenken unter Ausschluß der Öffentlichkeit im Mitgliederbereich der APGD statt?
Also ich würde, ähnlich wie Russell, tatsächlich gerne eine Liste mit deutschen Plannern, die bloggen, hier veröffentlichen. Hat da noch irgendwer anders Lust drauf?

Kommentare:

Sebastian hat gesagt…

Ich habe ja schon immer gesagt "Planner an die Macht" ;_)
Aber im Ernst, es ist schon eine Verschwendung das es gerade im Planning nicht zu einem offenerem Austausch kommt.
Gerade die Möglichkeit über Entfernungen hinweg über Blogs Meinung, Ein- und Ansichten auszutauschen bietet doch nahezu ungeahnte Möglichkeiten....

Also ich wäre ebenfalls für eine Liste von bloggenden Planner. In anderen Ländern gibt es ja in der Tat genug Beispiele dafür das Blog von Plannern alles andere als Langweilig sind und keine Leser habe. Ich denke da nur an den Planningblog von Fallon, Digital Hive, Holy Cow und und und....
Interessant wäre dann in Deutschland natürlich auch ein regelmäßiger Austausch der Planner über Blogs, wie Ihn Russel Davies fast schon in Perfektion pflegt

Sebastian hat gesagt…

Oh mann, man sollte echt nicht mehr schreiben wenn man schon fast schlafend am Rechner sitzt.

Hoffe Du verbesserst mal eben meine Rechtschreib - und Grammatikfehler ;-)

Tim hat gesagt…

Ich verbesser ja selten meine eigenen Rechtschreibfehler.
Aber dir fallen so auf Anhieb wohl auch keine deutschen Planning Blogs ein?

Sebastian hat gesagt…

Nein, leider nicht. Ich war auch schon auf der Suche nach deutschen Planning - Blogs.
Aber Technocrati und Konsorten haben leider nichts ausgespuckt.
Aber vielleicht ändert ja dein Aufruf etwas.

Eine Möglichkeit wäre es mal Planner anzusprechen, da solltest Du ja einige kennen, und mir selbst sind durchaus auch ein paar bekannt ;-) und in einer Art Gemeinschaftsprojekt einen richtig guten und ersten deutschen Planning - Blog zu starten.

Anonym hat gesagt…

warum die planner nicht bloggen? weil die meisten arbeiten...

Tim hat gesagt…

@anonymus
und deswegen lesen sie dann mehr blogs und geben anonyme kommentare ab? soviel arbeit schein es dann ja doch nicht zu sein...

Anonym hat gesagt…

Wo ist denn der Arter-, Texter-, Produktioner-, Art Buyer-, DTP- und FFF-Blog?
Ihr Pappnasen, als Student hatte ich auch viel Zeit...!

Tim hat gesagt…

Lieber anonymus,
schade, dass du dich nich t zu erkennen gibst. Deiner Frage nach zu urteilen, scheinst du ja schon ziemlich lange in der Werbung zu arbeiten. Da könntest du sicherlich viele interessante dinge erzählen, z.B. wie das damals in den 80ern war, als man noch zwischen Kreativen und Nicht-Kreativen (also meist Kontaktern) unterschieden hat. Wenn du also bald in rente gehst, dann hast du ja vielleicht mal etwas Zeit und erzählst uns vielleicht was darüber.
Und es gibt auch ein paar Blogs aus den von dir angesprochenen Bereichen. Ein schöner textblog ist der von Fiona: http://www.blog.fiona.biz/

Anonym hat gesagt…

lieber tim,
wenn du so heiß darauf bist, einen planner blog aufzumachen, warum tust du es dann nicht einfach? zum beispiel auf apgd.de? wo du doch planner bist und offenbar soviel zeit hast? warum bist du denn nicht dort mitglied und bloggst dort? ach und übrigens: wenn deiner meinung nach rollen wie beratung und kreation nicht mehr unterschieden werden müssen, sind wir dann nicht alle auch planner? warum dann überhaupt für diese spezies einen separaten blog? das ist doch total 80er, mann!