11 Januar 2007

Kaffee oder Tee? Ja bitte! Mit welchem Wasser?

Vor ein paar Tagen habe ich einen interessanten Bericht über die richtige Zubereitung von Kaffee gesehen. Nachdem Starbucks bei uns ja quasi ein völlig neue Kaffekultur eingeführt hat und man Kaffeevollautomaten zum Designer-Küchenmöbel, ist normaler Filterkaffee anscheinend nicht mehr akzeptabel. Und trotzdem schmeckt der kaffee, dann auch aus den neuen Vollautomaten ziemlich bäh. Das liegt laut dem Kaffeeexperten aus dem Bericht erstens daran, dass diese Vollautomaten oftmals völlig falsch eingestellt sind und sich oftmals auch garnicht richtig einstellen lassen. So soll für einen Espresso das Heiße aber nicht kochende Wasser z.B. 20-30 Sekunden durch das frische Kaffeepulver laufen und viele Automaten jagen es in 10 Sekunden lauwarm durch.
Und die Qualität des Wassers ist eben auch entscheidend. Damit sich der Geschmack richtig entfalten kann, sollte es nämlich eben möglichst weiches und mineralienarmes Wasser sein. Sonst kommt es da anscheinend zu chemischen Reaktionen, die den geschmack total versauen.

Un da frage ich mich doch, ob man den leuten, die mehrere hundert Euro für einen Kaffeevollautomaten, der eigentlich nur eine aufgemotzte Filterkaffeemaschine ist, nicht auch Kaffeewasser in Flaschen verkaufen könnte? EsIch weiß, es gibt ja diese Britta Filtersysteme mit denen man das machen kann, aber das passt ja nicht zur durchdesignten Maschine. Richtig schön designte Flaschen sehen da doch gleich viel besser aus und sind außerdem viel praktischer.
Das könnte man natürlich auch für Tee anbieten, denn da braucht es auch weiches Wasser. Allerdings etwas anders.

Im Internet konnte ich bisher noch kein Kaffeewasser in Flaschen finden. Nur diesen Artikel, der mir wiederum erklärt, dass Wasser aus Flaschen zum Kaffeekochen auch nicht so recht funktioniert, weil es durch den Transport und sonstigen Einflüssen, wie z.B. Sonnenstrahlung auf dem Hof des Händlers nicht mehr so frisch ist.

Aber das müsste man doch mit der heutigen Technik auch irgendwie in den Griff kriegen, oder?

Kommentare:

Thorsten Ulmer hat gesagt…

Ich habe gleich Abends nach der Lektüre Deines Eintrages den Brühvorgang meiner Maschine verlängert. Werd nachher mal einen Nachmittags-Espresso testen!

Tim hat gesagt…

Na dann hat mein Eintrag ja richtig was bewirkt :) Wie hat der Espresso denn geschmeckt?