12 Januar 2007

Private Virtual DJ on demand



Wenn ich so drüber nachdenke, dann ergeben sich mit diesen Musik-Livestreams auch ganz neue Geschäftsmöglichkeiten. Ganz nach "The world is flat" könnte ich mir doch meinen privaten virtuellen DJ aussuchen. Warum nicht mal Reggae Musik live von einem jamaikanischen DJ hören, statt Bob Marley CDs? Oder House aus Chicago? Drum´n´Bass aus einem Londoner Appartment? Ich suche mir einfach Musik für meine Stimmung und kann dem DJ sogar sagen, was mir gefällt und was nicht. Eine idealer Service für Privatpartys auf denen sich immer eine Gruppe Möchtegern DJs vor dem CD regal versammelt. Und per Beamer wird der Videostream des arbeitenden DJs an die Wohnzimmerwand gebeamt.

Wenn man drüber nachdenkt, ist das vielleicht garnicht mehr so abwegig. High Speed Internetverbindungen sind schon relativ verbreitet und in absehbarer Zeit werden wir sowieso alle irgendwelche Home-Entertainment Center Dinger in unseren Wohnzimmer stehen haben, die ans Internet angeschlossen sind und über die wir unseren gesamten Medienkonsum im haus verteilen und managen.

Keine Kommentare: