11 Juli 2007

Video und Präsentation vom Werbekongress 2007

Hier das versprochene Video vom Werbekongress 2007 in Berlin. Wahrscheinlich nicht besonders spannend außer für unser Team. Die Musik "Advertising Superstar" stammt von Martin Oetting und Anselm Nehls.



Und für diejenigen die es interessiert habe ich auch nochmal die Präsentation unserer Studenten bei Slideshare Online gestellt. Die ist zwar leider auch nicht selbsterklärend, aber zumindest sieht man unseren Ansatz. Den ich übrigens immer noch absolut genial finde. Großes Lob noch mal an die Studenten auch wenn lukiluki TV mein Favorit war :)



Weiß jemand wo man vielleicht mal die Präsentationen der anderen Teams sehen kann?

Kommentare:

david hat gesagt…

mahlzeit tim,
stimmt so richtig interessant ist das wohl für außenstehende nicht, aber ich hab's jetzt im laufe des tages schon diverse male angesehen. vor allem der song hat's mir angetan.

flieg am dienstag nach münchen und versuche in deiner noch-agentur nen job zu kriegen, der dann hoffentlich zur finanzierung der leider notwendigen bude in münchen befähigt. und dann lese ich das du wieder nach hamburg gehst, also schonmal einer von 2 bekannten gründen nach münchen zu gehen wegfällt. kann man ja nur für andreas hoffen das ihm außer dem weiß-blauen himmel noch irgendwas einfällt. ;)

ich war heute auch sehr verwundert, dass es so wenig zum werbekongress zu finden gibt im netz. wobei alle fotos die ich da so gemacht hab auch eher dann entstanden sind, wenn man sich mit dem leicht alkoholisierten gesicht nicht unbedingt für verantwortungsvolle aufgaben qualifiziert.

so, schon wieder mitten in der nacht, morgen muss ich die werbekonzeption abgeben, dann sind schon 2/3 vom gesamten diplom geschafft... es geht voran.

frohes schaffen weiterhin
gruß, david

Tim hat gesagt…

Hört sich doch gut an. Einmal Werbekongress und schon ne Einladung für einen Job. Und das mit der Bezahlung wird schon klappen. München ist zwar teuer, aber die Münchner kokettieren auch gerne damit. Soll heißen: meistens wird da etwas übertrieben.
Tja das mit den Fotos ist ja leider etwas ungünstig. Kann ich schon verstehen, dass man solche Bilder lieber mal privat unter Verschluss hält.

david hat gesagt…

ich habe mich gestern nacht, nachdem ich das wochenlang vor mir her geschoben habe, endlich mal daran gemacht den ersten eintrag in meinen blog zu schreiben.

hab noch nicht ganz gerafft wie ich das ding auch google-findbar mache und vor allem wir ich dafür sorge, dass es zu den richtigen stichworten gefunden wird.

aber trotzdem darf da gerne mal jeder meine schilderungen zum verlauf des werbekongress-wochenendes lesen.

zu finden hier:
http://anonymergebrauchsgraphiker.wordpress.com/2007/07/13/werbekongress-berlin-2007/