07 Juli 2007

Wirklich?



Ein Schild im Schaufenster eines Kiosks in München.
Ich finde die Kampagne des VDZ eigentlich nicht so schlecht. Diese Motive kann sicherlich jeder nachvollziehen und ich denke deswegen könnten sie auch ganz gut funktionieren. Aber ich mir zu erzählen, dass in Gala, Brigitte, Computerbild und Co mehr Wissen entahlten ist, als in einer Bibliothek halte ich erstens für nicht glaubhaft, zweitens will ich eine Zeitschrift ja meistens auch eher zum Zeitvertreib lesen (Manche natürlich auch nicht) und drittens leiden die Zeitschriftenverlage doch wahrscheinlich weniger und den Bibliotheken (die ja auch überall geschlossen werden) und mehr unter dem Internet oder digitalen Medien.

Keine Kommentare: