22 März 2009

Original und Fälschung: La Red vs. Internet Explorer 8

Eigentlich muss einem Microsoft mittlerweile ja schon etwas leid tun. Windows Vista wollte keiner wirklich haben (bzw. man braucht ja einen High-End Rechner damit es überhaupt läuft), der Zune Player kann dem iPod auch keine echte Paroli bieten und der Internet Explorer wird auch immer weniger genutzt.
Aber Microsoft arbeitet ja fleißig an Verbesserungen. Windows 7 ist angekündigt und der Internet Explorer 8 steht auch zum Download bereit. Und wie macht man im Internet Werbung für einen Internet Explorer? Richtig! Mit so einem viralen Video. Und wenn man selbst keine Idee für so ein virales Video hat, dann nimmt man halt eine andere. Gibt ja genug Ideen bei YouTube. Also zum Beispiel das hier für die Agentur La Red.



Das ist doch lustig, oder? Na dann machen wir doch auch sowas.

Und was lernen wir daraus? Es nützt nix eine coole Idee zu kopieren, wenn man selbst keine hat. Das ist eigentlich nur peinlich.

Kommentare:

Bjoern hat gesagt…

Tja, und auch in diesem Fall gilt, dass das Original besser ist, als die Fälschung... Hast Du eine Ahnung, wer den Explorer-Clip verbrochen hat?

zuckermann hat gesagt…

dabei hat MS sogar mal einen ziemlich coolen spot für den IE8 in dem sie eigentlich alles richtig machen: http://tinyurl.com/clu4nx

aber der war wohl zu schwierig zu kopieren...

treehaus hat gesagt…

Hallo Tim,

OMFG, sind die Filme autistisch!

Haben alle Schreiber und Poeten das Land verlassen?

Ich hoffe, dass beide Filme bei Cannes eingereicht sind. :@)


Bussi,
Simon

treehaus hat gesagt…

@ Bjoern: Der Explorer Film zeigt Andi Niessner. Er hat in 1997 mit Henning Patzner zusammen das Henesseypreis gewonnen. Henning ist jetzt CD bei Grabarz...und Andi nicht
:-)

Pappenträger hat gesagt…

Vermute, dass McCann, München den Spot verbrochen hat. Die arbeiten für Microsoft und haben früher schon mit Andi Niessner Werbespots gedreht, als sie noch Eiler & Riemel waren.

Thomas hat gesagt…

Also das ist schon ziemlich, ziemlich dreist.

Weiß man schon wer das ausgeheckt hat?

"Die Agentur McCann Erickson, die sonst für Microsoft arbeitet, ist für den Spot nicht verantwortlich."
http://www.internetworld.de/Nachrichten/Unternehmen/Bewirbt-Microsoft-den-IE8-mit-einer-Idee-von-La-Red-17755.html

Tim hat gesagt…

@Bjoern @Thomas Hmm, also McCann scheint es nicht gewesen zu sein, obwohl ich das auch erst vermutet habe. Tja, hinterher will es mal wieder keiner gewesen sein.

@treehaus Das wäre in der Tat sehr lustig, wenn beide Filme in Cannes eingereicht werden würden. Aber leider geht der oder die Verantwortliche(n) ja jetzt schon auf Tauchstation.

@zuckermann: Danke für den Link. Der Film ist wirklich nicht so schlecht. Etwas lang, aber eigentlich ganz unterhaltsam.

Bjoern hat gesagt…

Ich hab inzwischen gehört, dass aller Dementi zum Trotz doch eine McCann-Tochter dafür verantwortlich ist... mal schauen, was sich da noch entwickelt...

zuckermann hat gesagt…

klar ist das mccann, MS hat zwar noch ein paar andere (und teils wirklich gute) agenturen um sich geschart, aber DAS kann nur mccann gewesen sein, LOL.

@tim ja, ev. etwas lang. aber dennoch auf den punkt, branded content der an sich spannend/ lustig ist, selten genug.
im werbeblogger wird das ding übrigens gerade zernichtet. na ja, da weht eh ein anderer wind, seit "j." martin da am start ist…

Tim hat gesagt…

@björn irgendwie würde es auch passen ;-)

@zuckermann man muss ja auch nicht immer mit den kollegen vom werbeblogger einer meinung sein. obwohl sie ja eigentlich garnix dazu sagen.

zuckermann hat gesagt…

@tim nee, na klar nicht. wir sind ja hier, um meinungen auszutauschen - oder so. also, vergiss meine meinung zum werbeblogger;-)

eranium hat gesagt…

das geht ja garnicht, wie kann man nur eine idee so direkt kopieren. ich tipp auch stark auf McCann München, des kreativen bester freund is YouTube ;-)