20 Oktober 2009

Adelholzener im Social Web

Das Unternehmen Jack Wolfskin macht sich (zumindest in der Blogosphäre) gerade sehr unbeliebt mit den Abmahnungen, die sie verschicken. Adelholzener hingegen zeigt gerade, wie man Kunden/Blogger/User auf einfache an der Entwicklung eines Produkts partizipieren lassen kann. Crowdsourcing nennt man das ja jetzt im Marketingdenglisch.

Vor ein paar Monaten erhielt ich von Adelholzener zwei Flaschen des neuen Active O2 Coffee Kick. Eine – zugegeben – auf den ersten Blick etwas komisch klingende Geschmacksrichtung: Wasser (mit der 15-fachen Menge an Sauerstoff) mit Mango- oder Himbeergeschmack plus einer leichten Kaffeenote und der dazugehörigen Portion Koffein. Mir persönlich hat es eigentlich ganz gut geschmeckt. Allerdings habe ich es auch, wie empfohlen, kühl getrunken. danach habe ich es eigentlich nie mehr gekauft obwohl ich einige Male im laden davorgestanden habe. Aber ich trinke Active O2 meistens ungekühlt und der Gedanke an lauwarmen Kaffeegeschmack hat mich dann doch eher zu den anderen Sorten greifen lassen.
So wie mir ging das wohl auch einigen anderen Leuten, denn vor ein paar Tagen hatte ich wieder zwei Flaschen Active O2 Coffee Kick im Briefkasten. Zusammen mit einem netten Anschreiben:




Wir haben verstanden: Active O2 Coffee Kick.

Lieber Tim,
Active O2 mit Koffein? Hatte ich das nicht schon mal im Briefkasten? Fast richtig! Denn Anfang dieses Jahres haben wir bereits zahlreiche Blogger mit Produkten zum Testen ausgestattet. Das Ergebnis war spannend: Während viele die Idee eines belebenden Getränkes mit Fruchtgeschmack reizvoll fanden, waren die Reaktionen auf den Geschmack geteilt.
da uns die Meinung unserer Kunden sehr wichtig ist, haben wir das Produkt nun auf Basis der Kundenreaktionen gezielt weiterentwickelt. Das Ergebnis ist Active O2 Coffee Kick: -In den fruchtig-erfrischenden Geschmacksrichtungen Himbeer und Mango – aber ohne Kaffeegeschmack -mit natürlichem Koffein aus der Kaffeebohne -Mit der 15-fachen Menge an Sauerstoff Weil Sie das Produkt bereits damals gestest haben und wir aus Ihrem Feedback gelernt haben, senden wir anbei ein Testpaket und hoffen, dass es ihren Geschmack trifft. Über Rückmeldung freuen wir uns natürlich sehr. Viele Grüße Ihr Adelholzener Team

So simpel kann Crowdsourcing sein. Ein netter Brief und eine kleine Produktprobe. Reaktionen und Feedback wirklich auswerten und das ganze vor dem Hintergrund der Verkaufszahlen bewerten. Das Internet als Fokusgruppe und Testmarkt. Auf Basis dieser Erkenntnisse nochmal nachjustieren. Und zwar am Produkt, nicht am Marketing!!! Und wieder mit einem netten Brief raus an die ehemaligen "Tester", die sich nun wahrscheinlich sogar freuen, dass Adelholzener sie überhaupt mal wahrgenommen hat.

So kann Marketing und Produktentwicklung in einer vernetzten Welt eben auch funktionieren.

Disclaimer: Adelholzener und die Marke Active O2 ist ein ehemaliger Kunde von mir und ich freue mich natürlich, dass meine damaligen Präsentationen zum Thema Web 2.0 nun auch seit einiger Zeit Früchte tragen.

Keine Kommentare: